Am 11. April 2019 gab es gegen 15 Uhr eine Störung in dem der REDINET Burgenland (REDINET), vorgelagerten Mittelspannungsnetz eines anderen Netzbetreibers, was zu einer Überspannung im Netzgebiet der Stadt Zeitz führte. Die Mitarbeiter der REDINET, dem Netzbetreiber der Stadtwerke Zeitz GmbH konnten durch Umschaltmaßnahmen das Gebiet der Kernstadt bis circa 16 Uhr schon wieder stabil versorgen.

Die Störung resultiert aus einem Defekt im Umspannwerk Zeitz/Grana. Dabei kam es zu einer Überspannung in deren Folge können Anlagen und Geräte in Mitleidenschaft gezogen sein, dies sollte durch eine Fachfirma überprüft werden. Ein Elektro-Installateur-Verzeichnis für das Netzgebiet der REDINET finden Sie zum Beispiel hier: https://www.redinet.de/files/www.redinet.de/user_upload/Bauherren/Ueberblick-aller-Installateure.pdf

Mittlerweile erreichen die REDINET aber auch die Stadtwerke zahlreiche Anrufe von Schadenmeldungen. Diese Schadenmeldungen werden vom örtlichen Netzbetreiber aufgenommen. Die Mitarbeiter der REDINET leiten diese Schadenmeldungen dann verursachergemäß weiter, die Schadensmelder erhalten eine Benachrichtigung. Unser Unternehmen ist selbst noch mit der Aufnahme der Schäden an unseren eigenen Anlagen und Betriebsmitteln, sowie weiteren elektrischen Anlagen beschäftigt.