Neben dem Schutz der Mitarbeiter und Kunden vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus steht insbesondere die Versorgungssicherheit im Versorgungsgebiet der Stadtwerke und der REDINET Burgenland GmbH, dem Netzbetreiber von Zeitz, mit Strom, Erdgas, Trinkwasser und Wärme im Vordergrund. Ziel dieser Maßnahmen ist es, die potenziellen Infektionsketten so früh wie möglich zu unterbrechen und die Stadtwerke jederzeit handlungsfähig zu halten.

Die Stadtwerke Zeitz schließen deshalb ab 26. Oktober 2020 ihr Kundencenter für den Besucherverkehr. Die weiteren Verschärfungen der Erlasse des Burgenlandkreises haben das Unternehmen zu dieser Vorsichtsmaßnahme gebracht. „Wir sind uns in Zeiten des Coronavirus unserer Verantwortung für die Daseinsvorsorge ganz besonders bewusst,“ sagt Lars Ziemann, Geschäftsführer der Zeitzer Stadtwerke. „Wir wollen weiterhin für unsere Kunden da sein, müssen aber im gleichen Atemzug die Versorgungssicherheit für die Stadt gewährleisten. Aus diesem Grund halten wir uns streng an unseren Corona-Notfall-Plan, um die Gesundheit unserer Kunden und unserer Mitarbeiter nicht unnötige zu gefährden.“

Telefonisch, per Mail oder per Post stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter natürlich weiterhin für Kundenanliegen rund um die Energieversorgung zur Verfügung.

Kontakt Kundenservice:

Telefon: 03441 855-333

Mail: kundenservice@stadtwerke-zeitz.de

Fragen zur Abrechnung: abrechnung@stadtwerke-zeitz.de

Fax: 03441 855-299

Kunden werden gebeten Geldeinzahlung auf elektronischen Weg vorzunehmen. Dringende Fälle, wie zum Beispiel bei der Wiederherstellung der Versorgung, sind nach telefonischer Voranmeldung und Terminvereinbarung unter 03441 855-0 während unserer üblichen Öffnungszeiten möglich.

Zählerstandserfassung ohne direkten Kundenkontakt

Aufgrund der Corona-Situation und der damit verbundenen Hygienemaßnahmen wird die REDINET Burgenland GmbH (REDINET) in diesem Jahr keine Sichtablesungen vornehmen, sondern allen Anschlussnutzern per Post oder E-Mail eine Selbstablesekarte zusenden.

Auf dieser Selbstablesekarte finden die Kunden einen personalisierten QR-Code. Mit diesem Code besteht die Möglichkeit, die Zählerstände ganz einfach im Online-Kundenportal über das Smartphone oder den PC mitzuteilen. Selbstverständlich können die Zählerstände auch auf der zugesandten Karte eintragen und uns diese, kostenfrei, per Post zurückgesandt werden.

Um eine reibungslose Jahresverbrauchsabrechnung zu gewährleisten, müssen alle Zählerstände der Sparten Strom und Gas sowie Wasser bis spätestens zum 13. November 2020 übermittelt sein.

Für technische Störungsmeldungen stehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wie üblich, unter der kostenfreien Störhotline 0800-855 2220 zur Verfügung.