Die Zeitzer Stadtwerke führen ab 15. Dezember 2021 für Neukunden in der Grund- und Ersatzversorgung einen neuen Tarif ein. „Bestandskunden der Zeitzer Stadtwerke bleiben selbstverständlich in ihren abgeschlossenen Tarifen und sind von dieser Tarifumstellung nicht betroffen“, sagt Heike Wolff, Vertriebsleiterin und Prokuristin des Unternehmens.

Ausschlaggebend für die Einführung des neuen Tarifs sind die dramatischen Entwicklungen an den Strom- und Gasmärkten. So haben sich die Gaspreise an der Energiebörse gegenüber September 2021 verdreifacht, die Strompreise haben sich mehr als verdoppelt. Ursachen für diese Entwicklung liegen unter anderen in den gestiegenen CO2-Preisen im europäischen Emissionshandel, der Verstromung von Erdgas aufgrund der Abschaltung der Atom- und Kohlekraftwerke in Deutschland sowie dem steigenden Stromverbrauch aufgrund der Elektrifizierung im Verkehr und Gebäudesektor. Dies hatte zahlreiche Insolvenzen von Billiganbietern zur Folge. Als Stadtwerk einer kleinen Kommune sind die SWZ der zuständige Grund- und Ersatzversorger in Zeitz und damit verpflichtet, die Versorgung mit Strom und Gas für jedermann sicherzustellen. Gerade für Kunden, die nun zum Beispiel wegen entsprechender Lieferanteninsolvenzen betroffen sind, wird der neue Tarif angeboten.

Die Stadtwerke Zeitz haben für ihre Bestandskunden eine langfristige Beschaffungsstrategie und konnten die Preise bisher weitgehend stabil halten. Die Mengen für Neukunden, die nun durch Probleme ihres aktuellen Versorgers in die Grund- und Ersatzversorgung fallen, müssen an den Energiemärkten beschafft werden.

Aufgrund des hohen Aufkommens an Nachfragen im Zusammenhang mit dem Versand der Jahresrechnung bitten die Stadtwerke Zeitz um Verständnis, dass es zu längeren Wartezeiten am Telefon kommen kann. Anliegen können gern per E-Mail übermittelt werden.

Aktuelle Informationen zu den Tarifen der Stadtwerke Zeitz unter www.stadtwerke-zeitz.de