Der Kundenservice sowie die Kasse der Stadtwerke Zeitz sind ab dem 4. Mai wieder zu den regulären Öffnungszeiten zu erreichen. Die Kunden müssen im Servicebereich auf Grund der Corona-Pandemie folgende Richtlinien beachten:

- Kunden dürfen das Haus nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten

- es darf nur ein Kunde, gegebenenfalls mit einer Hilfsperson (z.B. Dolmetscher) bedient werden

- im Kundengespräch und im Wartebereich werden Abstandsregelungen gewahrt

Selbstverständlich tragen auch die SWZ-Mitarbeiter bei Kundenkontakt einen Mund-Nasen-Schutz. Maskenspende fürs Zeitzer Frauenhaus Kunden die keinen Mundschutz besitzen, können diesen für 1 Euro bei den Stadtwerken erwerben. Diesen Euro spenden die Stadtwerke an das Zeitzer Frauenhaus. Heike Wolff, Vertriebsleiterin der Stadtwerke Zeitz sagte dazu: „Uns war es wichtig, unseren Kunden einen Mundschutz zur Verfügung stellen zu können. Wir wollen mit der Spende für das Zeitzer Frauenhaus gleichzeitig unseren regionalen Anspruch und unser Engagement verdeutlichen. Gerade in der jetzt so krisengebeutelten Zeit, wollen wir dort unterstützen, wo es am Nötigsten ist.“ Die Stadtwerke danken ihren Kunden für das Verständnis bezüglich der Einschränkungen im Besucherverkehr. In den letzten Wochen haben die Servicemitarbeiter, alle Kundenanliegen per Mail und Telefon geklärt. Dies digitale Erreichbarkeit wurde gegenüber den letzten Jahren erstmals als wichtigster Kanal in der Kundenkommunikation des lokalen Energieversorgers genutzt. Gerade in der Coronakrise haben sich die Kontaktwege per Mail und Telefon bewährt und können gern weiterhin genutzt werden, um auch jetzt das potentielle Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten.