30 Jahre Stadtwerke – 30.000 Euro für Zeitz. Mit diesem Motto gehen die Zeitzer Stadtwerke in ihr Jubiläumsjahr. „Eine große Feier auf dem Firmengelände ist in diesem Jahr nicht umsetzbar. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, das vorgesehene Budget auf unser geplantes Sponsoringkontingent aufzuschlagen. Wir wissen, hier ist das Geld gut vor Ort in den Vereinen und Institutionen angelegt“, sagt Geschäftsführer Lars Ziemann.

„Als kommunales Unternehmen ist uns Regionalität sehr wichtig,“ ergänzt Matthias Deus. „Ich freue mich schon auf die zahlreichen Bewerbungen, die wir dann im Sponsoringgremium auswerten.“ Bereits im Jahr 2017 haben die Stadtwerke ihre Sponsoring-Richtlinie überarbeitet und auf transparente und compliance-konforme Füße gestellt. Das Sponsoringkonzept regelt, in welchen Bereichen der Zeitzer Energieversorger als Förderer tätig werden kann. Sebastian Nicolai, bei den Stadtwerken für das Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, ist der Ansprechpartner für die Vereine: „Uns ist es wichtig, die Region zu unterstützen und hier Positives zu bewirken. Ich stehe mit vielen Vereinen im engen Kontakt und weiß, vor welchen Schwierigkeiten diese durch die Coronakrise stehen. Ich freue mich daher persönlich sehr, dass wir in diesem Jahr aufgrund unseres Jubiläums unser regionales Engagement ausbauen können.“

Bis zum 30. Juni können Bewerbungen auf eine Unterstützung seitens der Stadtwerke Zeitz eingereicht werden. Im Anschluss daran wird es wieder eine Abstimmungsmöglichkeit auf der Stadtwerke-Facebook-Seite geben. Danach beschäftigt sich ein fünfköpfiges Vergabegremium der Stadtwerke Zeitz mit den eingereichten Projekten.